Marco Streller elektrisiert die Region Basel

 

Marco Streller ist neu rein elektrisch unterwegs: Der frühere Nati-Stürmer und langjährige Torjäger des FC Basel fährt seit Kurzem einen Audi e-tron.

 

 

Ein elektrisierender Start ins neue Jahr für Marco Streller: Seit Anfang des Jahres fährt er im Rahmen einer Kooperation mit dem AMAG Audi Center Basel einen Audi e-tron quattro. Der ehemalige FCB-Kapitän zeigt sich begeistert vom vollelektrischen SUV: «Ich bin überzeugt, dass die Zukunft der Mobilität elektrisch ist. Der e-tron ist mein erstes Elektroauto und ich bin begeistert. Die Mischung aus Innovation, Sportlichkeit und Komfort macht den e-tron das ideale Auto für mich.»

Für Davide Melileo, Geschäftsführer Audi Betriebsverbund Nordwestschweiz, ist es eine Freude Marco Streller als neuen Kooperationspartner ins Boot zu holen: «Marco Streller geniesst dank seines sportlichen Erfolgs mit dem FCB einen Kultstatus und ist mit der Region Basel stark verwurzelt. Es ist uns eine Freude, den Weg mit Marco Streller im Wandel zur Elektromobilität, gemeinsam zu gehen. Marco Streller ist unser Kapitän rund um das Thema Elektromobilität und Nachhaltigkeit.»

 

Die Kooperation zwischen dem AMAG Audi Center Basel und Marco Streller wurde anfangs Jahr gestartet und zahlreiche gemeinsame Projekte werden folgen. Auch im Hinblick auf die diesjährigen Markteinführungen des e-tron GT und des Q4 e-tron wird Marco Streller ein wichtiger Partner sein, um den Baslerinnen und Basler das Thema Elektromobilität näherzubringen.

 

Davide Melileo und Marco Streller

 

Marco Streller blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Fussballer zurück. Der Stürmer wurde mit dem FC Basel achtmal Schweizer Meister und gewann dreimal den Cup. Auch im Ausland war Marco Streller erfolgreich: Mit dem VfB Stuttgart wurde er 2007 deutscher Meister. Von 2003 bis 2011 war Marco Streller zudem ein wichtiger Bestandteil der Schweizer Nationalmannschaft. Nach seiner Aktivkarriere war er als Sportdirektor beim FCB tätig.